Nein zum Tiefengeothermieprojekt

Große Freude!

Unser Stadtrat hat sich zum Nein bekannt!

Den Beschluss des Stadtrates, aus dem Tiefengeothermieprojekt auszusteigen und jegliche Tiefengeothermie auf dem Gebiet der Stadt Meiningen zu verbieten begrüßen wir. Das ist auch unser hart erkämpfter Erfolg! Das sind die Früchte der schwierigen Aufklärungsarbeit unserer Bürgerinitiative und der Unterstützung durch jene zahlreichen Meininger, die an unserer Seite standen. Wir sind sehr froh und dankbar für das große Interesse und die umfangreiche Hilfe von unseren BI Mitgliedern und den fleißigen Helfern bei der Sammlung. Danke!
Der Beschluss hat nach der Thüringer Komunalordnung, jedoch nur eine Bindekraft von drei Monaten. Danach könne durch den neuen Stadtrat dieser prinzipiell wieder aufgehoben werden. Auch aus diesem Grund werden wir bis zum Ende der Sammlungsfrist des Bürgerbegehren am 22. August 2014 festhalten und die Unterschriftenlisten erst dann beim Bürgermeister einreichen. Die Zahl der 1261 erforderlichen Unterschriften haben wir in den vergangenen zwei Wochen mit jetzt mehr als 2500 deutlich übertroffen. Der neu gewählte Stadtrat kann dann dem Bürgerbegehren folgen und dadurch den Bürgerentscheid überflüssig machen. Der Vorteil: Dieser Beschluß bindet die Stadt dann zwei Jahre und nicht nur wenige Monate. Danach dürfte es wohl kaum noch möglich sein, das Rad der Geschichte wieder zurückzudrehen. Wir fühlen uns zu diesem Vorgehen gegenüber den vielen Meininger Gegnern dieses Kraftwerks verpflichtet, denn wir wollen nicht nur einen Stopp, sondern ein Ende dieses Vorhabens.

Für unseren Landkreis ist das Problem aber noch nicht vom Tisch. Im Landkreis sind 3 Felder für Tiefengeothermie vom Bergamt bewilligt und im Besitz der LEG. In Thüringen sind es 6 Felder!! Ilmenau, Gotha/Waltershausen und Arnstadt!!